Wir gratulieren Kjell Wossilus

Wir gratulieren unserem ehemaligen Auszubildenden zur bestanden Prüfung und freuen uns ihn langfristig als Geselle in unserem Team aufnehmen zu können.

Kjell W. hat nicht nur die Ausbildung zum Tischler erfolgreich abgeschlossen, sondern konnte auch noch mit seinem Gesellenstück die Jury von „Die Gute Form“ beeindrucken und ist somit Innungssieger in Neumünster und Umgebung geworden.

Die Gute Form“ ist ein Gestaltungswettbewerb und zeichnet exzel­lent gestal­tete Gesellen­stücke im Tischler- und Schreiner­hand­werk aus. Die Innungsorganisation des Gewerks richtet ihn all­jährlich zunächst auf Innungs-, dann auf Landes- und schließlich auf Bundes­ebene aus. Eine Experten-Jury wählt auf jeder Ebene die Stücke aus, die eine Runde weiter kommen.

Danach wurde er eingeladen sein Gesellenstück auf Landesebene (Schleswig-Holstein) unter Beweis zu stellen. Kjells Gesellenstück konnte sich gegen 18 Innungssieger durchsetzen und fährt zur nächsten Station, nach München im Frühjahr 2020 um sein Gesellenstück dort auf Bundesebene vorzustellen.


Wir sind stolz ihn soweit begleitet zu haben und fiebern dem nächsten Termin entgegen.

Zu sehen ist hier das Gesellenstück.

Es ist ein Sideboard ohne Gestellwand mit den Maßen: 1600 x 1020 x 600 mm (BxHxT) aus geölter Nussbaumplatte  und weiß durchgefärbten HPL-Platten. Das Stück soll modern und gradlinig wirken. Dabei erinnert der Korpus an eine Explosionszeichnung und ist trotzdem kompakt. Im Kontrast dazu stehen die schlanken, grazilen Beine, sodass der Korpus fast zu schweben scheint. Unterstützt wird dieser Effekt durch die Farbkombination: dunkles Holz und helle Flächen.

Besonderheiten der Konstruktion sind die speziellen Beinverankerungen durch einen mit Edelstahl verstärkten Boden und eine doppelte Rückwand zum variablen Einbau von Gegengewichten für die Schubkästen. Letztere sind außerdem intern geteilt, um durchgängige Blenden zu ermöglichen. 


Ausbildung zum Tischler/in bei uns:

Wir begleiten und unterstützen unsere Auszubildenden bei der dreijährigen Ausbildung zum Tischler/in indem wir die Azubis, neben der Schule und Lehrgängen, schulen und in vielen Bereichen mitarbeiten lassen, hierzu gehören die Bereiche Möbel- und Küchenbau, Küchen-, Fenster- und Türeneinbau, Reparaturen, Modernisierung und viele weitere. Zudem haben wir viele Maschinen und Werkzeuge an denen die Auszubildenden von Anfang an lernen und arbeiten. 

Vorheriger Beitrag
Jannis in Estland

Beitragsarchiv

Menü